“ Die Vernunft lehnt sich gegen die Wirklichkeit auf. Eine schändliche Neigung ist die Vernunft.
Kein grösseres Laster gibt es in unserer Welt als den Hang zur Vernunft.
Kein grösseres Übel weiss ich.
Richtlinien werden für die Vernunft erdacht, die nichts weiter wollen als eine bessere Lebensführung unter Vermeidung von Verfehlung.
Gegen die Natur ist die Vernunft in Stellung gebracht.
Ein Panzerbrecher ist die vernunft, die keinen Müll anerkennt, die den Dreck nicht sieht, den Abfall nicht liebt.
Gegen jedwede natürliche Ordnung ist die Vernunft uns Menschen mahnend vorgesetzt wie eine dunkle Scheibe, in die wir Löcher kratzen müssen, wollen wir nicht von Dummheit geprügelt sein. Eine Spießrute ist die Vernunft, eine schmerzende Gerte, die Maß nimmt,den, der sich einsauen will und unvernünftig suhlen, zu züchtigen sucht. So verrottet ist unsere Welt, so durchsotten die Gesellschaftsformen, dass die Vernunft höchstes Menschengebot geworden ist. …… Bockig widersetze ich mich der Vernunft. …“ (Seite 16 des Buches Rabenliebe von Peter Wawerzinek)

http://www.wawerzinek.de/

Advertisements