my lovely threesome

sind, wie der Name schon sagt, drei Musiker.

Sie sind lovely, also sehr nett.

Ich habe ihre Telefonnummern, also sind sie auch irgendwie “mine”.
Wer sind die drei ?

Also die Julia Pellegrini stammt aus Freiburg und hat einen Nachnamen, der an edles italienisches Mineralwasser erinnert.
Sie studiert in Mannheim Jazzgesang an der staatlichen Musikhochschule und macht dieses Jahr ihren Abschluss.

Deshalb habe ich die die qypeverortung auch auf die Adresse der staatlichen Musikakademie und nicht auf ihre derzeitige Studentenadresse in der Käfertalerstr.17 in Mannheim gelegt.

Ihre Stimme erinnert mich aber nicht an italian sparkling mineralwater, sondern eher an Diana Krall.
Super sag ich euch, sie hat es drauf !

Begleitet wird ihre Stimme von der electric/accoustik Gitarre mit Arthur Braitsch aus Rottweil, der das Studium an der Hochschule in Mannheim zwar hingeschmissen aber in L.A. (Los Angeles) weitergeführt hat und auch in der Band von cris Cosmo spielt und von Michel Fischer, dem Allgäuer aus Memmingen am Schlagzeug, der sein Studium in Mannheim bereits abgeschlossen hat.

Die drei “threesomes” sind super, sie sind professionell und machen gute Laune, sie sind loevly und wenn ihr sie gehört habt, sind sie euch…oder euer.
Selbst sagen sie über sich :
Können radiotaugliche Songs unbeschadet auf jazzige Sounds treffen? Kommt der treibende Bass tatsächlich aus der einfachen Akustik Gitarre? Können clubtaugliche Beats auch von einem simplen Percussion-Set produziert werden? Ja, ja und … ja! Auch wenn der Zuhörer staunt, dass hinter diesen klanglich ausgereiften Songs nur drei Leute stecken – bei My Lovely Threesome vereinen sich groovige Elektro-Beats gekonnt mit akustischen Sounds, trifft der jazzige Background der drei Spieler auf ihre Vorliebe für singbar grooviges Songmaterial. Die Kombination Gitarre, Percussion, Gesang ergänzt sich nicht zu wohlbekanntem Aktustik-Mainstream sondern kreiert mit Glockenspiel, Vocoder und dreistimmigem Satzgesang einen neuen sommerlich frischen Sound der sich im Rhythmuszentrum des Gehirns festsetzt. Und nicht mehr loslässt!

Advertisements